Wahlkreis 39: Gerhard Kleinböck und Sebastian Cuny setzen sich durch

Veröffentlicht am 10.05.2010 in Pressemitteilungen

In die Landtagswahl vom 27. März des kommenden Jahres ziehen die Sozialdemokraten im Wahlkreis 39 (Weinheim) mit dem amtierenden Abgeordneten Gerhard Kleinböck. Auf der Nominierungskonferenz in Edingen-Neckarhausen setzte sich der 57-jährige Ladenburger, der letztes Jahr für den zurückgetretenen Hans-Georg Junginger in den Landtag nachgerückt war, in einer Kampfabstimmung gegen die Weinheimer Stadträtin und SPD-Ortsvereinsvorsitzende Stella Kirgiane-Efremidis durch.

Der Entscheidung war ein wochenlanger innerparteilicher Wahlkampf vorausgegangen. Die Weinheimerin warb für 'frischen Wind', der Abgeordnete punktete mit seiner reichhaltigen kommunalpolitischen Erfahrung. Die Delegierten der 15 Ortsvereine nominierten Kleinböck schließlich mit 59 % der Stimmen, seine Gegenkandidatin erhielt 41 %.

Eine Kampfabstimmung gab es überraschend auch über die Zweitkandidatur. Dabei setzte sich der 31-jährige Schriesheimer Stadtrat und selbständigen PR-Berater Sebastian Cuny mit 64 % gegen den Weinheimer Rechtsanwalt Daniel Schwöbel (36 %) durch.

 

Aus dem Landesverband

Die Preise für Benzin und Diesel, für Lebensmittel und fürs Heizen steigen. Die SPD-geführte Bundesregierung hat milliardenschwere Entlastungen auf den Weg gebracht, die jetzt kommen. Unser Entlastungspaket für Dich:

Der SPD-Vorsitzende Lars Klingbeil legt seine Grundzüge für eine künftige Außen- und Sicherheitspolitik dar. Deutschland müsse als starke Demokratie mitten in Europa mehr Verantwortung übernehmen - gemeinsam mit seinen europäischen Partnern. Ein Namensbeitrag.

20.06.2022 12:59
"Ich finde es genial".
"Ich finde es genial", sagt Marylen N. über das 9-Euro-Ticket. Die Bremerin schrieb der SPD zu den Entlastungspaketen, die die steigenden Preise abfedern sollen. Generalsekretär Kevin Kühnert rief sie zurück.

Suchen