Landtagsabgeordnete

Wahlkreis Schwetzingen

Name:
Daniel Born
E-Mail:
Tel.:
06205 38324
Internet:
Homepage

Mein Name ist Daniel Born. Ich bin Vizepräsident des baden-württembergischen Landtags und vertrete seit 2016 den Wahlkreis Schwetzingen im Landtag.
Ich bin überzeugt, dass politisches Handeln das Leben der Menschen verbessern und den Zusammenhalt stärken kann.

Politik heißt: Etwas zu wollen. Sozialdemokratische Politik heißt: Fortschritt zu wollen. Der Fortschritt, für den ich mich einsetze, ist eine inklusive Gesellschaft, in der Teilhabe für alle gelingt.

Als Mitglied des Wohnungs- und des Bildungsausschusses sowie als Sprecher für frühkindliche Bildung, Wohnungs- und Religionspolitik mache ich mich jeden Tag für meine Herzensthemen stark.

 

Sie erreichen uns

Montags von 10-18 Uhr,

 dienstags und donnerstags von 9-12 Uhr,

sowie Mittwoch und Freitag von 10-13 Uhr

 

Wahlkreis Weinheim

Name:
Sebastian Cuny
E-Mail:
Tel.:
06203-4202553
Internet:
Homepage

Entwicklungspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion

Mitglied im Ausschuss für Europa und Internationales

Mitglied im Petitionsausschuss

Seit 1.5.2021 gewählter Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis 39 (Weinheim) an Neckar und Bergstraße. Das Wahlkreisbüro in Schriesheim dient allen Bürgerinnen und Bürgern als Anlaufstelle aus den zehn Wahlkreisgemeinden: Laudenbach, Hemsbach, Weinheim, Hirschberg, Heddesheim, Ladenburg, Ilvesheim, Edingen-Neckarhausen, Schriesheim und Dossenheim. Meine Mitarbeiterinnen Julia Weiß und Janina Ries unterstützen mich bei meiner Arbeit in Stuttgart und vor Ort im Wahlkreisbüro in Schriesheim. Kontakt: 06203-4202553 oder sebastian.cuny@spd.landtag-bw.de

 

Wahlkreis Sinsheim


Name:
Jan-Peter Röderer

E-Mail:
Internet:
Homepage

 

Aus dem Landesverband

Der designierte Bundeskanzler Olaf Scholz treibt schon vor der formalen Amtsübernahme ein professionelles Krisenmanagement im Kampf gegen die Pandemie voran. So soll unter anderem im Kanzleramt ein ständiger Krisenstab eingerichtet werden. Und Pflegerinnen und Pfleger sollen einen Bonus bekommen für ihre wichtige Arbeit.

Der Koalitionsvertrag zwischen SPD, Grünen und FDP ist ein Aufbruch für unser Land. Doch Aufbruch und Wandel brauchen nicht nur eine mutige Regierung: Wir alle müssen mutig sein, Neues zu wagen. Ein Namensbeitrag der SPD-Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans.

"Die Ampel steht." Gemeinsam mit den Parteivorsitzenden von SPD, Grünen und FDP hat der designierte Bundeskanzler Olaf Scholz den Koalitionsvertrag vorgestellt. Auf 177 Seiten beschreiben die Parteien ihren Anspruch auf mutigen politischen Fortschritt - und auf einen neuen Regierungsstil.

Suchen