Genossinnen und Genossen auf den Spuren der Programmgeschichte der SPD

Passend zur derzeitigen Debatte über ein neues Grundsatzprogramm der Partei hatte der Landesverband der SPD Baden-Württemberg zu einer Fahrt in die Programmgeschichte eingeladen. Während der Busfahrt rief Prof. Dr. Konstanze Wegner die Geschichte der SPD und ihrer Programme in Erinnerung. Erstes Reiseziel war Eisenach, wo wir im „Goldenen Löwen“ erfuhren, was die Gründer der „Sozialdemokratischen Arbeiterpartei“ 1869 empfanden und in ihr Programm schrieben: „Die heutigen politischen und sozialen Zustände sind im höchsten Grade ungerecht und daher mit der größten Energie zu bekämpfen."

SPD-Plankstadt und SPD-Gemeinderatsfraktion zur geplanten Schließung des AstraZeneca-Werks

Eine sogenannte „Strategie-Entscheidung“ des Konzerns hat zur Folge, dass der Standort Plankstadt mit 400 Arbeitsplätzen vernichtet wird. In den Ohren der Betroffenen muss es wie Hohn klingen, wenn der Pressesprecher des Unternehmens erklärt, Plankstadt sei ein guter Standort und die Anlagen seien auf dem neuesten Stand.

Bereichskonferenz im Landtagswahlkreis 39

Donnerstag, 25. Januar 2007
Beginn: 20.00 Uhr
Ladenburg, Domhof

Die energiepolitische Wende weg von der atomaren und fossilen
Energieversorgung ist ein wirtschaftliches und ökologisches
Schlüsselthema der nächsten Jahrzehnte.

Eine schonende, emissionsfreie und gesicherte Energieversorgung ist
allein durch erneuerbare Energien möglich. Der Weg dorthin muss durch
Einsparungen und effizienten Einsatz konventioneller Energien
beschleunigt werden.

Unter sozialdemokratischer Führung auf Bundesebene ist der Anteil
erneuerbarer Energien seit 1998 schneller als in jedem anderen Land
gestiegen. Baden-Württemberg ist bei der Installierung erneuerbarer
Energien leider immer noch Schlusslicht.

Was es in nächster Zeit anzupacken gilt, darüber wollen wir diskutieren.

Aus dem Landesverband

19.03.2024 09:56
Nord-Süd - Neu denken.
Wenige Tage nach seiner Reise nach Namibia, Südafrika und Ghana hat der SPD-Vorsitzende Lars Klingbeil auf der Veranstaltung "Nord-Süd - Neu denken" eine programmatische Rede zu einer modernen Nord-Süd-Politik gehalten.

Wir machen Wirtschaftspolitik für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, nicht für Lobbyverbände. Das ist soziale Politik für Dich.

Wir kümmern uns darum, dass sich alle Generationen auf eine stabile Rente verlassen können. Denn: Wer viele Jahre hart arbeitet, muss auch im Alter gut davon leben können.

Suchen