23.02.2018 in Stadtverband von SPD Sinsheim

Unsere Stadt soll schöner werden!

 

Heimattage 2020 in Sinsheim lassen grüßen!
Sinsheim – (ssf) Jeder kennt die Stromkästen an der Straße und die vielen anderen oft grauen Kästen, die an jeder Ecke in der Stadt zu finden sind. Offiziell heißen die Stromkästen Kabelverteilerschränke oder kurz KVS. Sie sorgen dafür, dass wir beispielsweise Strom im Haus haben und dass wir uns im World Wide Web bewegen können. Und sie dienen den Postzustellern zum Teil als Depot für die Briefe und kleinen Päckchen. Diese Kästen sind wichtig und notwendig für unser alltägliches Leben. Allerdings müssen sie deswegen noch lange nicht so hässlich aussehen.
Viele Stromkästen sind beschmiert, andere sind total dreckig und beschmutzt.

23.02.2018 in Ortsverein von SPD Ladenburg

KONTROVERSE DISKUSSION DES SPD-ORTSVEREINS ÜBER DIE GROSSE KOALITION

 
Diskussion über das Für und Wider einer erneuten Großen Koalition

 

„In der Groko sind wir immer das Kuscheltier“

Falls die Meinungsäußerungen von 20 Ladenburger Sozialdemokraten repräsentativ für die Stimmung in der gesamten Partei sein sollten, wird es eng mit der Großen Koalition. Denn die Zahl der Befürworter und Gegner hielt sich bei der Veranstaltung zum Thema „Kommt die Groko?“ im Nebenzimmer der Gaststätte „El Greco“ in etwa die Waage.

23.02.2018 in Partei von SPD Ladenburg

Bundes SPD - Mitgliedervotum

 
Liebes Mitglied,

eben kam die Meldung von der Deutschen Post: Bereits jetzt haben mehr als 20 Prozent der SPD-Mitglieder abgestimmt. Damit ist das Mitgliedervotum bindend. Es ist toll, wie viele sich beteiligen!
 
Falls Du noch nicht abgestimmt hast, Jürgen: Das Mitgliedervotum endet in…
 
 
 
nur noch wenige Tage bis zum Ende des Votums
 
 
 
 
 
Du entscheidest, ob die SPD in eine Regierung eintritt. Wir haben hart verhandelt, um Deutschland voran zu bringen und um das Leben von Familien, jungen Menschen, Beschäftigten sowie Rentnerinnen und Rentnern spürbar zu verbessern. 

Bis zum 27. Februar solltest Du Deinen Brief abgeschickt haben. Welche Unterlagen zu Dir kommen und wie die Abstimmung funktioniert, erklärt Dir auch dieses kurze Video. Schau es Dir bitte an, damit Deine Stimme zählt.
 
 
 
  Klicke hier zum Video
 
 
 
Keine andere Partei in Deutschland lebt Demokratie so sehr wie wir. Darauf können wir stolz sein!

Herzliche Grüße
 
 
 
 
 
 

22.02.2018 in Ortsverein von SPD-Schwetzingen

Diskussion über Bahnlärm in Schwetzingen

 

Dass Bahnlärm sich genauso auf die Gesundheit auswirkt wie andere Verkehrslärmquellen, war eines der Themen bei einer Informationsveranstaltung des SPD-Ortsvereins. Vorsitzender Simon Abraham begrüßte im Bürgerzentrum in der Maximilianstraße etwa 50 Besucher, denen es nicht gleich ist, dass der Umgebungslärm entlang der Bahnstrecke Mannheim-Hockenheim ihr gesundheitliches Wohlbefinden einschränkt.
 

21.02.2018 in Ortsverein von SPD Ilvesheim

Groko!? Yes or no?

 

Das fragen sich die SPD-Mitglieder derzeit. Es geht drunter und drüber: erst wollte Schulz auf keinen Fall eine neue Groko, dann doch. Erst wollte er kein Ministeramt, dann doch, dann wieder nicht. Vor einem Jahr zum Vorsitzenden gewählt, dankt er vorzeitig ab und übergibt sein Amt an Andrea Nahles. Das passt anderen SPDlern nicht, weil sie nicht mitbestimmen können, also übernimmt Olaf Scholz jetzt kommissarisch den Vorsitz. Nahles muss sich auf dem Parteitag im April zur Wahl stellen. Das ist der Eindruck, den viele von der SPD haben. Dabei gehen die Sachthemen unter. Was wollten wir erreichen? Was haben wir im Koalitionspapier erreicht? In Sachen Bürgerversicherung: nichts. In Sachen Flüchtlingsnachzug: nichts. In Sachen rechtsgrundlose Befristung von Arbeitsverhältnissen: etwas. In Sachen Europa: viel. Das Finanzministerium soll an die SPD gehen. Das bringt das alte „Andenbündnis“ der CDU (Merz, Koch, Rühe und neu Spahn) auf die Bühne, die die Grundsätze der CDU verraten sehen. Die CSU will Seehofer in Rente und nicht nach Berlin schicken. Macht es da Sinn, einer Groko zuzustimmen? Das will sehr gut überlegt sein. Was könnte passieren, wenn wir zustimmen? Wir werden bei der nächsten Wahl abgestraft und landen bei 10%. Und wenn wir ablehnen? Werden wir auch abgestraft. Was wollen wir? Mitregieren? Uns erneuern? Uns auf unsere Werte besinnen? Das muss jeder für sich entscheiden. Und in jedem Fall bei der Mitgliederbefragung abstimmen.

Dagmar Klopsch-Güntner