20.09.2018 in Topartikel Bundespolitik

„Rechtsextremismus ist Krebsgeschwür unserer Demokratie“: SPD unterstützt #wirsindmehr in Wiesloch

 
Die SPD bei der Demo in Wiesloch

„Schön, dass auch die SPD Rhein-Neckar mit so vielen Mitgliedern vertreten ist“, freute sich der Wieslocher Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci. Unter den geschätzt 800 Besuchern bei der Kundgebung auf dem Wieslocher Adenauerplatz waren neben aktiven Jusos auch zahlreichen Genossen und fast alle Vorstandsmitglieder der SPD Rhein-Neckar.

21.10.2018 in Ortsverein von SPD Neulußheim

Ganztagsschule - offen diskutiert

 

Die Diskussion um die Ganztagesbetreuung der Kleinsten in Neulußheim war und ist durch den Ausbau von Krippenplätzen und der Debatte um weitere Ganztagesplätze für die über 3-Jährigen in vollem Gange.
 

21.10.2018 in Ortsverein von SPD Wiesloch

„Ideen und Gespräche beim Wein“ – Politische Weinprobe

 

Sonja Huth konnte für die SPD-Ortsvereine Wiesloch, Baiertal und Schatthausen sowie für die SPD-Fraktion im Gemeinderat fast 40 Gäste im gemütlichen Ambiente von Wolfgang Grubers Kellerlokal  „Die Note“ begrüßen. Weinfreunde, Mitglieder und auch einige, die sich im nächsten Jahr mit der SPD als Kandidaten bei den Wahlen zu Gemeinderat, Kreistag oder den Ortschaftsräten engagieren wollen, trafen sich im uralten Gewölbekeller, der der Weinprobe einen hervorragenden Rahmen gab.

21.10.2018 in MdB und MdL von Gerhard Kleinböck MdL

SPD im Bund eröffnet BW Chancen

 
(c) SPD Baden-Württemberg

„Es macht eben doch einen Unterschied ob die SPD regiert oder nicht“, begrüßt Landtagsabgeordneter Gerhard Kleinböck das diese Woche im Bundestag beratene Gute-KiTa-Gesetz. „Im Gegensatz zur grün-schwarzen Landesregierung schafft die Bundesregierung endlich den Einstieg in die gebührenfreie Bildung von Anfang an“, hebt der Bildungspolitiker die verpflichtende Sozialstaffelung der KiTa-Gebühren hervor.

Der Gesetzesentwurf von SPD-Familienministerin Franziska Giffey sieht vor, die Qualität der Kindertagesbetreuung in Deutschland zu verbessern und die Gebührenfreiheit insbesondere für Familien mit geringem Einkommen verpflichtend einzuführen.

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden