05.03.2018 in Bundespolitik

Beieinander bleiben und die Partei neu aufrichten!

 
Bild: Thomas Imo / photothek.net

Eines hatte sich der Vorstand der SPD Rhein-Neckar von Anfang an erhofft: Das Mitgliedervotum sollte ein überzeugendes, ein deutliches Ergebnis haben. Und ebenso klar war: Unabhängig davon ist die Erneuerung der Partei unausweichlich.

08.02.2018 in Bundespolitik

Mitgliedervotum: 160 neue Mitglieder in Rhein-Neckar

 

Im Zuge der Verhandlungen über eine schwarz-rote Koalition und dem anstehenden Mitgliedervotum verzeichnet der SPD-Kreisverband Rhein-Neckar zahlreiche Eintritte. „Das ist eine beachtliche Zahl an Neumitgliedern! Für viele ist wahrscheinlich der Mitgliederentscheid ausschlaggebend. Wir gehen aber nicht davon aus, dass die Mehrheit der Neuen mit Nein stimmen möchte“, sagte der Kreisvorsitzende Thomas Funk.

19.06.2018 in Ortsverein von SPD Schönau

Mitgliederversammlung

 

Einladung zur

Mitgliederversammlung

wann :

am Donnerstag, den 12.07.2018 um 18.00 Uhr

wo:

Hotel ICC Pfälzer Hof Schönau

Tagesordnung:

  1. Wahl der Kandidaten zur Kreistagswahl
  2. Nachwahl eines Beisitzers
  3. Verschiedenes

Wir laden alle Mitglieder zu dieser Versammlung recht herzlich ein.

 

Mit freundlichen Grüßen

SPD OV Schönau

Der Vorstand

gez. Werner Schmitt

18.06.2018 in Landespolitik von Gerhard Kleinböck MdL

Ganztag: Qualität vor Flexibilität!

 
(c) SPD Baden-Württemberg

"Eine gute Ganztagsschule ist keine Betreuungseinrichtung sondern ein Ort des ganztägigen Lernens", teilt Gerhard Kleinböck die Kritik seines Fraktionskollegens Daniel Born am neuen Ganztagskonzept der Landesregierung. Der Hockenheimer Abgeordnete bemängelt die Schwerpunktsetzung im jetzt vorgestellten Papier: „Flexibilität erhält den Vorzug gegenüber der Qualität und das ist kein gutes Zeichen.“

Kultusministerin Susanne Eisenmann betone zwar inständig, dass rhythmisierte Angebote qualitätsvoller sind als eine reine Betreuung am Nachmittag, leite daraus jedoch keinen ausreichenden Handlungsauftrag ab. „Es reicht nicht allein auf dem Papier zu definieren, wie guter Ganztag aussehen soll, wenn dieser in der Praxis gar nicht zur Umsetzung kommt“, kritisiert Born. Es sei nun klar, wie der Ausbau der Betreuung funktionieren soll, aber für den Ausbau der Ganztagsschule gebe es im Konzept von Ministerin Eisenmann keinerlei Ideen oder gar konkrete Schritte. „Grün-Schwarz zieht völlig blank bei der Frage, wie der Ausbau der Ganztagsschulen, die den im neuen ‚Qualitätsrahmen BW‘ definierten Standards entsprechen, befördert werden kann“, resümiert der SPD-Bildungsexperte.

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden