Von wegen Gleichstellung! Diskussionsveranstaltung mit Sabine Wölfle MdL im Alten Rathaus Wiesloch, 26.2., 19:30 Uhr

Veröffentlicht am 14.02.2013 in Allgemein

Die Veranstaltungsreihe „Zukunftsentwürfe“ geht weiter, am 26. Februar zum Thema Gleichstellung im Alten Rathaus in Wiesloch. Ich freue mich, dass Sabine Wölfle MdL, zuständige Sprecherin im baden-württembergischen Landtag, zugesagt hat. Wir laden ein gemeinsam mit dem Frauenforum und einem internationalen Netzwerk von Frauen aus dem Bereich der Wirtschaft. Neue Wege: weniger gepachtete Weisheit, mehr Impulse aus dem offenen Diskurs. Darauf freue ich mich.

Warum Zukunftsentwürfe? Die politische Linke strebt von je her Veränderung an. Mehr Freiheit, mehr Gerechtigkeit, mehr Solidarität. Eine bessere Welt eben. Deshalb war „Reform“ übrigens auch einmal ein positiv besetzter Begriff und ich finde: da sollten wir wieder hinkommen. Veränderung ist natürlich anstrengend. Wir müssen viel erklären: Warum überhaupt, wohin und wie soll es gehen? Einen Beitrag will diese Veranstaltungsreihe leisten.

Wie sehr die aktuelle Regierung für Vergangenheit steht, offenbart sich tatsächlich auch in der Phalanx verlorener Doktortitel (Guttenberg, Koch-Mehrin, Schavan). Oder warum sind es auffällig gerade Konservativ-Liberale, die mindestens schlampen, wenn nicht gar betrügen? (M)eine Antwort: Arbeiterkinder strengen sich eben an, während die anderen denken: ein Titel stehe ihnen zu. So gesehen lagert hier ganz im Untergrund noch ein Rest Standesdünkel. Den sollten wir eigentlich überwunden haben.

Lars Castellucci

 

Aus dem Landesverband

Der Bundestag debattiert erstmals ausführlich über die Einführung einer allgemeinen Impfpflicht in Deutschland. Bislang gibt es drei verschiedene Ansätze. Ein Überblick:

24.01.2022 22:33
"Kurs halten" .
Bund und Länder halten angesichts der Omikron-Welle an den bestehenden Maßnahmen zum Gesundheitsschutz der Bevölkerung fest. Kanzler Olaf Scholz rief dazu auf, vorsichtig zu bleiben und weiter auf Impfen und Boostern zu setzen: "Dann haben wir eine gute Chance, weiter gut durch diese schwierige Gesundheitskrise zu kommen."

24.01.2022 22:21
"Es zerreißt mir das Herz".
Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich nach dem Amoklauf in Heidelberg tief erschüttert gezeigt. "Es zerreißt mir das Herz, solch eine Nachricht zu erfahren", sagte der Kanzler am Montag. Er sprach den Angehörigen, den Opfern und den Studentinnen und Studenten der Universität Heidelberg sein Beileid aus.

Suchen