18.04.2018 in Wahlkreis von Daniel Born

Daniel Born MdL zu Gast bei BM Bernd Killinger - Unterstützung der Kommunen Borns zentrales Anliegen

 
Foto: v. l. n. r.: Daniel Born MdL, BM Bernd Killinger, Christian Holzer

Besuch aus der Landespolitik für Bürgermeister Bernd Killinger: der SPD-Betreuungsabgeordnete für den Landtagswahlkreis Bruchsal, zu dem auch Forst gehört, war zu Gast im Forster Rathaus.

Forst. Dass mit Daniel Born ein Abgeordneter zu Gast war, der sowohl wohnungspolitischer Sprecher seiner Landtagsfraktion ist wie auch Sprecher für frühkindliche Bildung, kam dem Forster Rathauschef sehr entgegen: „Einen Experten auf zwei kommunalpolitisch so relevanten Themen hat man nicht alle Tage zu Besuch“, freute sich Bürgermeister Bernd Killinger. „Wohnen und Bildung sind neben Arbeit die beiden wichtigsten Aspekte für ein gelingendes Miteinander“ zeigte sich auch der ebenfalls am Gespräch teilnehmende Christian Holzer, stellv. Fraktionsvorsitzender der SPD Forst, überzeugt.

18.04.2018 in Pressemitteilungen von Daniel Born

Daniel Born will Schulleitungen stärken

 

SPD-Landtagsabgeordneter fordert mehr Gestaltungsspielraum für Schulleitungen zum Aufbau multiprofessioneller Teams

Stuttgart. Daniel Born, Schwetzinger Landtagsabgeordneter und Mitglied des Bildungsausschusses, fordert Entlastungen für Schulleitungen und ein Umdenken des Kultusministeriums: „In all meinen Schulbesuchen wird deutlich: Schulleitungen haben enorme Aufgaben zu bewältigen. Von der Verwaltung und Personalfragen bis hin zur Schulentwicklung. Multiprofessionelle Teams können helfen, dem vielfältigen Aufgabenspektrum gerecht zu werden“, so Born.

18.04.2018 in Ortsverein von SPD-Schwetzingen

Anlaufstelle für „digitale Teilhabe“

 

Kreisseniorenrätin Anna Oehne-Marquard zu Gast bei den SPD-Senioren in Schwetzingen

„Der Kreisseniorenrat wurde 1990 gegründet und leistet seitdem ehrenamtlich einen wichtigen Beitrag zum Wohle der Seniorinnen und Senioren im Rhein-Neckar-Kreis“. Mit diesen Worten begrüßte Altstadtrat Dr. Walter Manske die stellv. Vorsitzende des Kreisseniorenrates Anna Oehne-Marquard aus Neckargemünd. Sie blickt auf über 20 Jahre Berufserfahrung als Krankenschwester, der Unterstützung von pflegebedürftigen Menschen und ihren Angehörigen zurück. Als Kreisseniorenrätin setzt sich unter anderem auch dafür ein, dass ältere Menschen mehr Teilhabe an der „digitalen Welt“ erhalten.

18.04.2018 in Fraktion von Die SPD in der Metropolregion Rhein-Neckar

SPD-Regionalverbandsfraktion tagt in der Fläche.

 

Terminplanung 2018 in deckt (fast) alle Bereiche der Region ab.
Die Aufstellung der Terminplanung für eine Fraktion, die einen Bereich mit 2,4 MIO Einwohnern auf einer Fläche von 5.600 km² über drei Bundesländer verteilt repräsentiert, ist wahrlich kein vergnügungssteuerpflichtiges Unterfangen, so Helmut Beck, seit vielen Jahren als ehrenamtlicher Geschäftsführer der SPD-Fraktion mit dieser Aufgabe vertraut ist. Unerlässliche Voraussetzung ist dabei eine umfassende Vernetzung über Parteigrenzen und Landesgrenzen hinweg, die sich Helmut Beck in seiner nun bereits 45-jährigen regionalen Tätigkeit erarbeitet hat.
 
So tagt die SPD-Regionalverbandsfraktion in diesem Jahr im Stadtteil Dühren der Großen Kreisstadt Sinsheim, bei der SGD-Süd in Neustadt an der Weinstraße, In Großkarlbach (Verbandsgemeinde Leiningerland),in der Vierburgenstadt Neckarsteinach, in Zuzenhausen (Sitz der TSG 1899 Hoffenheim), in der Nibelungenstadt Worms, im Rathaus Ludwigshafen-Oppau, in Mutterstadt mit dem größten deutschen genossenschaftlichen Gemüsegroßmarkt, in der südpfälzischen Stadt Kandel, in der Gemeinde Brühl (Geburtsort der Tennislegende Steffi Graf) und in der südhessischen Stadt Viernheim. Darüber hinaus machen wir traditionell Station am Stand der Metropolregion auf dem Mannheimer Maimarkt.
 
Es ist der SPD-Fraktion sehr wichtig, ihre Fraktionssitzungen nicht ausschließlich am Sitz des Verbandes Region Rhein-Neckar in Mannheim zu konzentrieren, sondern wir wollen mit unseren über die gesamte Region gestreuten Sitzungen demonstrieren, dass für uns alle Bereiche der Metropolregion von Bedeutung sind, trotz unterschiedlichster Strukturen und Voraussetzungen, so Fraktionsgeschäftsführer Helmut Beck.

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden