18.04.2017 in Kreisverband

Wir trauern um Klaus-Peter Ruf

 

Klaus-Peter Ruf war seit 1972 Mitglied der SPD und stand dem SPD-Ortsverein Lobbach seit 1983 als Vorsitzender vor. Von 1975 an bis zu seinem Tod war er für die SPD als Gemeinderat in Lobbach und von 1980 bis 1994 als Ortschaftsrat in Lobenfeld aktiv.

13.04.2017 in Kreisverband

Wir trauern um Maren Kunkel

 

Wir trauern um unsere Freundin und Genossin Maren Kunkel.

„Wo Worte fehlen, das Unbeschreibliche zu beschreiben, wo Augen versagen, das Unabwendbare zu sehen, wo die Hände das Unbegreifliche nicht fassen können, bleibt die einzige Gewissheit, dass Du immer in unseren Herzen fortleben wirst.“ (Verfasser nicht bekannt)

26.04.2017 in Ankündigungen von SPD Ladenburg

Veranstaltung Wir gegen Rechts Ladenburg

 

Donnerstag, 18. Mai 2017

19:30 Uhr Domhof Ladenburg

 

Die AfD - eine Gefahr für die Demokratie?

Ursachen - Erklärungen - aktuelle Entwicklungen

25.04.2017 in Ankündigungen von SPD Schriesheim

1. Mai auf der Mannswiese

 

Zur traditionellen Maifeier trifft sich die SPD Schriesheim auch dieses Jahr am Naturfreundehaus auf der Mannswiese. Unser Bundestagsabgeordneter Lothar Binding spricht um 13 Uhr.

Schon ab 12 Uhr beginnt das Unterhaltungsprogramm für Kinder, organisiert von den Jusos. Die NaturFreunde werden wie immer für das leibliche Wohl sorgen.

 

Für die gemeinsame Wanderung gibt es diesmal zwei alternative Startpunkte: 

  • Für den etwa einstündigen Weg von Schriesheim aus treffen wir uns um 11:15 Uhr an der Bushaltestelle „Weites Tal“. Der Bus der Linie 628, Richtung Wilhelmsfeld, fährt um 11 Uhr am OEG-Bahnhof ab.
  • Deutlich kürzer ist der Fußweg ab dem Parkplatz Rippenweier, deshalb treffen sich die Wanderer dort um 11:30 Uhr. Wer bis Rippenweier eine Mitfahrgelegenheit nutzen möchte, kann sich bei Frieder Menges melden (Tel. 06203-961176).

25.04.2017 in Landespolitik von SPD Schriesheim

Wohnen darf kein Luxus sein – auch in Schriesheim nicht!

 

Schriesheim ist beliebt, und entsprechend hoch ist der Bedarf an Wohnraum. Damit steigende Mieten und Immobilienpreise nicht zu einem sozialen Verdrängungsprozess führen, hat die SPD bereits mehrfach die Initiative ergriffen, und wird dies auch in Zukunft tun!

Quote für preiswerten Wohnraum

Einstimmig haben die SPD-Mitglieder eine Quote für die „Schaffung preiswerten Mietwohnraums bei Neubauprojekten“ gefordert. Diese soll Investoren verpflichten, einen Teil ihrer Neubauwohnungen einkommensschwächeren Haushalten vorzubehalten (Vermietung mindestens 33% unter der ortsüblichen Miete). Zur Finanzierung dieser „Sozialbindung“ gibt es Mittel vom Land.

Schaffung kommunalen Wohnraums

Durch die Flüchtlingsunterbringung ist Handlungsdruck bei den Gemeinden entstanden. Diesen wollen wir dafür nutzen, wieder kommunalen Wohnraum zu schaffen. Die Zuschüsse des Bundes und das günstige Zinsniveau erleichtern dies deutlich. Mit jeder Immobilie, die wir jetzt als Stadt erwerben, haben wir mittel- und langfristig mehr bezahlbare Wohnungen für alle zur Verfügung.

Keine Zweckentfremdung von Wohnraum

Solange der Druck am Wohnungsmarkt so hoch ist, wird die SPD einer Umnutzung von bestehendem Wohnraum für andere Zwecke nicht zustimmen. Deshalb haben wir auch kürzlich als einzige Partei die Umwandlung einer Miet- in eine Ferienwohnung abgelehnt.

Wohnraumoffensive Baden-Württemberg

Unter SPD-Regierungsbeteiligung wurde die Wohnraumförderung des Landes deutlich aufgestockt und auf soziale Aspekte ausgerichtet, die Fördersumme wurde fast verdreifacht. Zu Beginn der aktuellen Legislaturperiode hat die die SPD-Landtagsfraktion einen Gesetzesantrag zur Wohnungsbaubeschleunigung eingebracht und im Februar ein Positionspapier zum Wohnungsbau vorgelegt (siehe unter www.spd.landtag-bw.de).

Sebastian Cuny