Mitgliederversammlung des SPD Ortsvereins Neulußheim

Veröffentlicht am 16.05.2018 in Ortsverein

 

Mitgliederversammlung des SPD Ortsvereins Neulußheim mit Wahl von Delegierten zur Vertreterversammlung der SPD Rhein-Neckar
Breite Diskussion zu aktuellem Thema „Point

Kurz nach der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins stand eine Mitgliederversammlung zur Wahl von drei Delegierten zur Vertreterversammlung der SPD Rhein-Neckar an.

Nachdem die Beschlussfähigkeit und keine Einwände zur weiteren Tagesordnung festgestellt wurden, konnte die 1. Vorsitzende Miriam Walkowiak nach der herzlichen Begrüßung der Mitglieder in der Tagesordnung fortfahren.

Wahl der Delegierten

Gemeinderat Hanspeter Rausch und Gemeinderätin Renate Hettwer übernahmen die Wahlleitung. In geheimer Wahl wurden Miriam Walkowiak, Dagmar Engelhardt und Jutta Menssen als Delegierte gewählt. Monika Molitor-Petersen als Ersatzdelegierte. Alle nahmen die Wahl an.

Aktuelles: Thema Nachfolgeregelung Leitung im Point

Im weiteren Punkt Aussprache zu aktuellen Themen nahm die Diskussion zur Nachfolgeregelung von Mäggie Scheckeler im Point breiten Raum ein.

Zufrieden zeigten sich die Mitglieder, dass es der SPD-Fraktion gelungen sei, das verschiedene offene und rechtliche Fragen noch einmal von Seiten der Gemeinde geprüft werden und ein gemeinsames Gespräch zwischen Gemeinde, Fraktionsvorsitzenden, Postillion und dem jetzigen Trägerverein stattfinden soll.

Die Kompetenz des Postillions für Bereiche wie z.B. in Kindergärten wurde nicht angezweifelt. Personell hier bei Ausfällen flexibel zu reagieren hat in diesen Bereichen sicher Vorteile. Der Trägerverein, der bereits 20 Jahre hervorragende Arbeit leiste, ist hier schon immer in Vertretungsfällen eingesprungen und hat Verantwortung übernommen.Für eine kontinuierliche und beständige Jugendarbeit sehen die Mitglieder die Einstellung einer Ganztagskraft für sinnvoll an.

Diskriminierung sehen die Mitglieder bei der Aussage von Gemeinderäten, das eine Mitarbeiterin nach Jahren der Tätigkeit durch ihr Alter dann nicht mehr mit der Zeit und den Jugendlichen mithalten könne.

Warum hat man den Trägerverein nicht vorher mit an einen runden Tisch genommen, so die Mitglieder. Über 800 Stunden ehrenamtliches Engagement zeige doch die Bereitschaft, sich im Ehrenamt vorbildlich zu engagieren. Aber, so ein Mitglied, die Würdigung des Ehrenamts in Neulußheim lasse schon viele Jahre zu wünschen übrig.

Nichtsdestotrotz wollen Vorstand, Fraktion und Mitglieder des SPD-Ortsvereins abwarten, wie die anberaumten Gesprche sich gestalten. Größter Wunsch aller war, dass für die Jugendlichen nur das Beste und das Kontinuierlichste dabei heraus kommt.

Ehrung für 10 Jahre Mitgliedschaft

Zur ihrer geplanten Ehrung bei der letzten Jahreshauptversammlung konnte Gabi Knapp nicht anwesend sein und so war es der 1. Vorsitzenden Miriam Walkowiak mit der 2. Vorsitzenden Jutta Menssen eine besondere Freude, Gabi Knapp für 10-jährige Mitgliedschaft bei der Mitgliederversammlung mit Urkunde und Geschenk zu ehren.

Nach Bekanntgabe von anstehenden Terminen und der Vorausschau auf das beliebte SPD-Sommerfest in der Grillhütte am Sonntag, 2. September , ging die Mitgliederversammlung harmonisch zu Ende.

rhw

 

 

 
 

Homepage SPD Neulußheim

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden