Bundestagswahl 2021

 

Bundestagswahl 2021 - Ergebnisse

Die Bundestagswahl 2021 ist vorbei. Dr. Lars Castellucci konnte sein Mandat halten und dabei ein ansehnliches Ergebnis verzeichnen. Mit dem zweitbesten Ergebnis bei den Erststimmen in Baden-Württemberg von 27%, ging das Direktmandat nur knapp nicht an die SPD.

In den beiden anderen Wahlkreisen des Rheun-Neckar-Kreises konnten sich die Bewerberinnen leider nicht durchsetzen. Trotzdem sind ihre Ergebnisse ein voller Erfolg und wir sehen, dass der Abstand auch hier im RNK in den sonst tiefschwarzen Wahlkreisen deutlich kleiner wird und die SPD mit guten Argumenten für Solidarität und sozialen Antworten auf die wichtigen Fragen der kommenden Jahre, sowie natürlich sehr gutem Personal, den Unterscheid machen konte. Zwar mit einem weinenden Auge, wegen der nicht gewonnenen Mandate für Elisabeth und Neza, können wir von der SPD Rhein-Neckar fröhlich und zufrieden auf das Wahlergebnis in unserem Kreis und in der ganzen Bundesreüublik blicken. Die SPD ist wieder die stärkste Kraft im Bundestag und kann so in den nächsten vier Jahren viel gutes für unser Land tun.

Zu den Ergebnissen:

Heidelberg

Rhein-Neckar

Schwatzingen-Bruchsal

Bundestagswahl am 26. September 2021

Kandidierende:

Dr. Lars Castellucci MdB - BTWK 277 Rhein-Neckar

lars-castellucci.de

Elisabeth Krämer - BTWK 274 Heidelberg-Weinheim

elisabethkraemer.de

Nezaket Yildirim - BTWK 278 Bruchsal-Schwetzingen

neza-yildirim.spd.de

Aus dem Landesverband

Gemeinsam kämpfen wir für Frauenrechte in Deutschland und Europa. Wir machen uns nicht nur am 8. März, dem Internationalen Frauentag, für Frauen stark, sondern jeden Tag. Stärkste Stimme für Europa ist unsere Spitzenkandidatin Katarina Barley. 

Rechtsradikale Kräfte werden immer stärker. Setze dich gemeinsam mit uns für Demokratie, Toleranz und Respekt ein.

Sei am Sonntag ab 10 Uhr live dabei, wenn wir bei der Europadelegiertenkonferenz unser Wahlprogramm zur Europawahl beschließen und unsere Spitzenkandidatin Katarina Barley wählen.

In Zeiten, in denen Europa von innen und außen angegriffen wird, legen wir ein Programm für ein starkes Europa vor. Ein Namensbeitrag von Katarina Barley, Spitzenkandidatin für die Europawahl.

Die Welt ist "unruhiger und rauer" geworden, wie Kanzler Olaf Scholz in seiner Neujahrsansprache sagt. Doch jede und jeder werde in Deutschland gebraucht, und damit müsse es keine Angst vor der Zukunft geben.

Suchen